Warenkorb (1) Schließen
Zwischensumme: 69.00 CHF

Wir liefern dem Schweizer Markt eine erstklassige Auswahl an authentischen Weinen | Kostenlose Lieferung innerhalb von 1-3 Tagen ab CHF 100.-

Die Bordeaux-Weine: Unsere Auswahl

Extraordinäre Jahrgänge aus Bordeaux, Namen (Saint-Emilion, Petrus, Yquem …), die unzählige Liebhaber zum Träumen bringen … Die Vorzüglichkeit der großen Bordeaux-Weine ist bekannt in der ganzen Welt. Dieses Renommee basiert auf der hohen Qualität der Terroirs, die von passionierten Winzern auf bewunderungswürdige Weise in Wert gesetzt wurden.

Das größte Weingut im Hexagon, das eine Herkunftsbezeichnung trägt, liegt tatsächlich auf den Berghängen und profitiert von einem ozeanisch geprägten Klima sowie einer idealen Sonneneinstrahlung für den Weinanbau. Die Region von Bordeaux verfügt außerdem über sehr vielfältige Böden, von lehmig bis tonhaltig, die eine große Anzahl an Terroirs mit stark ausgeprägten Qualitäten entstehen ließen.

Die Geschichte der Region ist auch unlösbar mit den Bordeaux-Schlössern verbunden, die den Weingütern ihre Namen verliehen haben. Das breite Spektrum an Bordeaux-Weinen zeugt vom Know-how der Winzer und ihrer Fähigkeit, diese Terroirs in Wert zu setzen.

Roter Bordeaux-Wein, süßer Weißwein, trockener Weißwein … Die Bordeaux-Weine haben eine enorme Vielfalt aufzuweisen. Sie gehen aus der Assemblage von 2 bis 5 wegen ihrer Komplementarität ausgewählten Rebsorten hervor. So sind Merlot, Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon die wichtigsten Rebsorten, die zur Herstellung der roten Bordeaux-Weine dienen.

Die weißen Rebsorten, die in der Region der Bordeaux-Weine verwendet werden, sind vor allem Sauvignon blanc, Sémillon und Muskateller.

Die Herkunftsbezeichnungen der Bordeaux-Weine

Der Bordeaux-Wein profitierte als erster von einer Klassifizierung der Weine, die Qualität und Beachtung der traditionellen Produktionsverfahren garantieren. Die erste Klassifizierung der Bordeaux-Weine wurde im Jahre 1855 anlässlich der Weltausstellung auf Ansuchen von Napoleon III durchgeführt, mit dem Ziel, die besten Weine hervorzuheben.

Die erste Klassifizierung der Grands Crus von Bordeaux betraf die Bordeaux-Weine aus dem Médoc, die Graves und die Sauternes. Die Liste der Bordeaux-Weine, die die Herkunftsbezeichnung Grand Cru führen dürfen, wird regelmäßig überarbeitet. Die Herkunftsbezeichnung Grand Cru de Bordeaux teilt sich in mehrere Kategorien auf, angefangen vom Premier Cru Classé, der an erster Stelle steht, bis hin zum Fünften Cru Classé. Die Klassifizierung der Bordeaux-Weine wurde auch durch die Gründung der Herkunftsbezeichnung Grand Cru de Saint-Emilion erweitert. Die AOC Saint-Emilion wird als Premier Grand Cru Classé und Grand Cru Classé angeboten.

Schließlich wurden noch zwei Herkunftsbezeichnungen gegründet, um die Crus de Médoc und ihre hohe Qualität auszuzeichnen, die nicht in die Zertifizierung der Grands Crus passten: Die Crus Bourgeois und die Crus Artisans. Die Herkunftsbezeichnung eines AOC-Bordeaux ist auf dem Etikett vermerkt.

Die Terroirs der Bordeaux-Weine

Die Médoc-Weine, die Graves und die Sauternes haben ihren Platz auf den linken Ufern der Gironde und der Garonne. Die Terroirs der Côtes de Blaye, von Libourne und Entre-Deux-Mers liegen auf den rechten Ufern der Gironde und der Dordogne. Die Médoc-Weine gedeihen auf den Kiesböden der Garonne, wo sie einen kräftigen Charakter mit ausgeprägtem Tannin erlangen.

Die eher ton- und kalkhaltige Erde verleiht den Grands Crus aus dem Médoc ein elegantes und rassiges Profil. Das Terroir der Graves verfügt über sehr spezifische Böden, die rote Bordeaux-Weine sowie äußerst rassige weiße Trocken- oder Likörweine mit speziell ausgeprägter Typizität hervorbringen.

Zu den Kleinoden der Region zählt der Sauternes-Wein, ein süßer Weißwein aus Bordeaux von außergewöhnlicher Qualität. Die klimatischen Bedingungen, von denen die Weinberge profitieren, begünstigen die Entwicklung einer Edelfäule, die den Sauternes-Weinen ein Aroma verleiht, das an Honig und kandierte Früchte erinnert.

In Entre-Deux-Mers produziert die Region von Bordeaux auch trockene Weißweine mit spritzigem und frischem Charakter. Was die Weine von Blayais angeht, so sind sie ebenso vielfältig wie ihre Herkunftsgebiete. Der rote Bordeaux-Wein der Côte de Blaye vereinigt Kraft und Ausgewogenheit, während der trockene weiße Bordeaux-Wein von Blayais sich durch seine reichhaltige Aromavielfalt auszeichnet.

Die Fans von roten Bordeaux-Weinen, die eine aromatische, fruchtige Fülle aufzeigen und reich an gut strukturierten Tanninen sind, lassen sich von einem Côte de Bourg verführen. Und im Libournais finden Sie schließlich einen Bordeaux-Wein, der weltweit bekannt ist, den Saint-Emilion, mit seiner Finesse und dem gleichzeitig kraftvollen Charakter.

app
SCAN TO DOWNLOAD OUR APP
APP qr CODE
preloader