Warenkorb (0) Schließen
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
Warenkorb (0) Schließen
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Wir liefern dem Schweizer Markt eine erstklassige Auswahl an authentischen Weinen | Kostenlose Lieferung innerhalb von 1-3 Tagen ab CHF 100.-

Die Weine der Loire - Unsere Auswahl

Das lange Band der Weingärten des Loire-Tals zieht sich über 800 km entlang dem Königlichen Fluss hin. Von seiner Quelle im Zentralmassiv bis zu ihrer Mündung bildet die Loire eine Verbindungslinie für einen Weingarten, der als der dritte von Frankreich gilt. 

Die Region kann in 4 Territorien unterteilt werden, wovon jedes seine Besonderheiten hat: das Pays Nantais, die Anjou, die Touraine und das Centre. Jedes dieser Territorien besteht außerdem aus einem Mosaik von Terroirs. 

Tatsächlich ist der Weingarten der Loire durch die enorme Vielfalt seiner Terroirs gekennzeichnet, die sich sowohl durch die Natur ihrer Böden als auch durch ihr Klima oder auch durch ihre Abhänge oder ihre Ausrichtung unterscheiden. Dieses territoriale Patchwork hat eine große Vielzahl an Weinen (Weißwein, Rotwein, Stillwein oder Schaumwein) hervorgebracht, die die Besonderheit ihrer Heimaterde und das Know-how der Winzer widerspiegeln. 

Die Region, wo man auf zahlreiche Königsschlösser stößt, verfügt auch über eine reiche Weinbautradition, die bis auf das zehnte Jahrhundert zurückgeht. So ist die Loire eine Region, wo die Kunst der Vinifikation speziell ausgereift ist. Mehrere Loire-Weine haben auf Grund ihrer Finesse und Eleganz ein internationales Renommee erreicht. 

Chinon, Bourgueil, Sancerre oder Pouilly-Fumé sind Herkunftsbezeichnungen, die in der ganzen Welt bekannt sind!

Die Herkunftsbezeichnungen der Weine der Loire

Jedes Territorium des Loire-Tals verfügt über mehrere Herkunftsbezeichnungen, von denen jede einzelne von der Qualität der produzierten Weine zeugt. Die 4 Herkunftsbezeichnungen von Pays Nantais, Muscadet, Muscadet Sèvre-et-Maine, Muscadet Coteaux de la Loire und Muscadet Côtes de Granlieu, stehen für trockene Weißweine. 

In der Region von Anjou sind die Herkunftsbezeichnungen Anjou-Villages und Anjou-Villages Brissac roten Qualitätsweinen vorbehalten. In der Anjou finden Sie auch exzellente Schaumweine, die besonders wohlriechend sind und von territorialen Herkunftsbezeichnungen profitieren: Coteaux de l’Aubance, Coteaux du Layon, Coteaux du Layon-villages und Quarts de Chaume. 

Auch in der Gegend von Saumur existieren zahlreiche Herkunftsbezeichnungen. Unter die Herkunftsbezeichnung Saumur fallen zunächst trockene Weißweine mit großer Finesse. Die Region produziert auch einen Rotwein, der unter der Herkunftsbezeichnung Saumur-Champigny geführt wird, einen exzellenten Schaumwein unter den Herkunftsbezeichnungen Saumur Mousseux und Crémant de Loire sowie einen Schaumwein, der die Herkunftsbezeichnung Coteaux de Saumur trägt. 

Mehrere prestigeträchtige Loire-Weine kommen aus den Weingärten der Touraine. Die kommunalen Herkunftsbezeichnungen Chinon, Saint-Nicolas-de-Bourgueil und Bourgueil machen ihre Fans mit ihren gleichzeitig geschmeidigen und fruchtigen Rotweinen glücklich. Unter den Herkunftsbezeichnungen Montlouis und Vouvray produziert die Touraine auch einen Weißwein von exzellenter Qualität. Das Centre ist letztendlich die Wiege von Weißweinen von großer Finesse, mit den Herkunftsbezeichnungen AOC Sancerre, Pouilly-Fumé und Pouilly-sur-Loire.

Die Anbauregionen der Weine der Loire

Ihre Vielfalt verdanken die Loire-Weine dem Abwechslungsreichtum ihrer Terroirs. Jede Weinregion hat ihren eigenen Charakter, der durch die unterschiedlichen Bodenarten und die speziellen Klimabedingungen geprägt ist. Im Pays Nantain herrscht ein ozeanisches Klima mit milden Wintern sowie kühlen und feuchten Sommern vor. 

Die Weingärten, in denen im Wesentlichen die Rebsorten Muscadet und Folle Blanche wachsen, gedeihen in der hügeligen Landschaft auf Schiefer- und Granitböden, die manchmal auch lehmhaltig sind. 

Die Anjou und die Gegend um Saumur profitieren ebenfalls von einem ozeanischen Klima, das gegen Osten zu mehr und mehr gemäßigt wird. So können die jährlichen Temperaturschwankungen und die Regenmenge dort höher sein als an der Küste. Die Böden in diesen beiden Regionen sind von sehr vielfältiger Natur. Die kreidehaltige Böden in der Gegend von Saumur, die auch Anjou Blanche genannt wird, unterscheiden sich von den Schieferböden der Anjou Noire. 

Dank ihrer Vielfältigkeit begünstigen die Böden der Regionen von Saumur und Anjou die optimale Entwicklung einer großen Anzahl von Rebsorten: Chenin, Sauvignon, Cabernet oder auch Cabernet franc. Diese Rebsorten werden für die Herstellung von Rot-, Weiß- und Roséweinen verwendet. Weiter im Osten profitieren die Täler und Hänge der Touraine von meteorologischen Bedingungen, die zwischen einem ozeanischen und einem kontinentalen Klima liegen. 

Die Böden sind sehr unterschiedlich, manchmal kalkhaltig oder sandig, manchmal sogar feuersteinhaltig. Sie bieten hervorragende Bedingungen für die Entwicklung von Rebsorten wie Cabernet franc, Chenin, Sauvignon oder Gamay.

Der östlichste Weingarten der Loire, der in der Region Centre liegt und von den Herkunftsbezeichnungen AOC Sancerre und Pouilly-Fumée abgedeckt wird, gedeiht auf Böden, die typisch für den Jura sind (Kieselsand oder Feuersteine, Sandstein), in einem semikontinentalen Klima. Die meistverwendete Rebsorte für die Weißweine der Loire, die eine bemerkenswerte Qualität aufzeigen, ist Sauvignon. 

UN BON DE CHF 30.00 EN VOUS INSCRIVANT A NOTRE NEWSLETTER?

preloader