Warenkorb (0) Schließen
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.
Warenkorb (0) Schließen
Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Wir liefern dem Schweizer Markt eine erstklassige Auswahl an authentischen Weinen | Kostenlose Lieferung innerhalb von 1-3 Tagen ab CHF 100.-

Die Weine des Rhonetals - Unsere Auswahl

Der Weingarten des Rhonetals ist eines der ältesten und wichtigsten Weinbaugebiete Frankreichs. Seine von den Wassern der Rhone durchzogenen Terroirs sind mit weit ausgedehnten Weinbergen bedeckt, die von den Winzern seit Jahrhundert geduldig in Wert gesetzt werden. 

Die Weinberge erstrecken sich über mehr als 70.000 ha und umfassen ein geografisches Gebiet, das im Norden bei Vienne beginnt und sich bis Avignon erstreckt, wobei ungefähr 1317 Gemeinden in 6 Departments betroffen sind. 

Dieses weite Territorium beherbergt Terroirs mit sehr unterschiedlichen Gesichtern und vielfältigen Charakteristiken, die ein breites Spektrum an Weinen hervorgebracht haben. 

Zu den Weinen des Rhonetals gehören Rot-, aber auch Weißweine und sogar Süßweine sowie Schaumweine von großer Qualität. 

Dennoch besteht die Produktion zu 80% aus Rotweinen. Die Weine aus dem Rhonetal hatten lange den Ruf von leichten Billigweinen von geringem Tanningehalt, aber seit mehreren Jahrzehnten konnten sie erhebliche qualitative Fortschritte verzeichnen. 

Inzwischen kann man im Rhonetal zahlreiche Kleinode entdecken, die dazu beigetragen haben, dieser Weinbauregion internationales Ansehen zu verschaffen. Crus wie der Côte-Rôtie oder der Châteauneuf-du-Pape gehören zu den prestigeträchtigen Weinen, die heute von zahlreichen Liebhabern begehrt werden. 

Die Herkunftsbezeichnungen der Weine aus dem Rhonetal

Das Rhonetal beherbergt zwei regionale Herkunftsbezeichnungen. Die Herkunftsbezeichnung Côtes du Rhône erstreckt sich auf 171 Gemeinden, die fast alle in dem südlichen Teil des Tales liegen und Rot-, Weiß- und Roséweine mit unterschiedlicher Qualität produzieren. 

Die Herkunftsbezeichnung Côtes-du-Rhône-Villages bietet höhere Qualität. Sie schließt 16 Dörfer ein. Im Rhonetal existiert auch eine bedeutende Anzahl von kommunalen Herkunftsbezeichnungen, die die Besonderheiten von gewissen Terroirs oder Weine von einzigartiger Qualität in Wert setzen. 

Der internationale Ruf von gewissen Weinen aus dem Rhonetal stützt sich auf einige kommunale Herkunftsbezeichnungen, wo Terroirs mit starkem Charakter im Zusammenspiel mit großem Wissen über Vinifikation exzeptionelle Weine hervorbringen. 

So wird im Norden des Rhonetals unter der Herkunftsbezeichnung Côte-Rôtie ein aromatischer Rhone-Rotwein produziert, dessen Finesse bemerkenswert ist. 

Die Crus Condrieu, Croze-Hermitage und Hermitage gehören ebenfalls zu den besten Herkunftsbezeichnungen für Rotweine von der Rhone. Außerdem produzieren mehrere Crus einen Rhone-Weißwein von hoher Qualität, wie der Cru Condrieu und der Château-Grillet. 

Die bekannteste Herkunftsbezeichnung im Süden des Rhonetals ist zweifelsohne Châteauneuf-du-Pape, unter deren Namen ein prestigeträchtiger Rotwein hergestellt wird, der außergewöhnliche Qualität erreichen kann. Die Herkunftsbezeichnung Gigondas, unter der besonders elegante Rotweine aus dem Rhonetal produziert werden, gehört ebenfalls zu den beständigen Werten. 

Der südliche Teil des Weingartens der Rhone beherbergt mehrere Herkunftsbezeichnungen, deren Weine die Typizität der mit Sonnenschein durchsetzten Terroirs widerspiegeln. Dazu gehören zum Beispiel die Costières de Nîmes sowie die Coteaux von Tricastin, Luberon und Ventoux. Der Cru Tavel, der älteste AOC Roséwein von Frankreich, ergibt einen Roséwein aus dem Rhonetal von hoher Qualität. 

Die Herkunftsbezeichnung Beaumes de Venise produziert letztendlich einen sehr aromatischen und wohlriechenden Muskateller-Süßwein.

Die Weinbaugebiete der Rhone

Der Weingarten des Rhonetals erstreckt sich über zwei Regionen mit stark unterschiedlichen Charakteristiken hinweg. 

Betrachten wir zunächst das nördliche Rhonetal. In dieser Region herrschen Hanglagen mit Schiefer- und Granitböden vor. Die Reben wachsen oft auf angelegten Terrassen und profitieren von einem kühlen Klima. Die Rebsorte, die für die meisten Rotweine verwendet wird, ist Syrah. Aus ihr entstehen gut lagerfähige, widerstandfähige Weine mit würzigen Aromen, die sich durch ihre große Finesse auszeichnen. Die Rebsorten Roussanne, Viognier und Marsanne werden für die Produktion von sehr aromatischen und lebendigen Weißweinen benutzt. 

Das südliche Rhonetal unterscheidet sich durch sein überwiegend mediterranes Klima, das den Reben kontrastreichere Bedingungen bietet. Die vorherrschende Rebsorte ist Grenache, aber sie wird oft mit anderen Rebsorten wie Syrah, Cinsault und Carignon vermischt, um einen ausgewogeneren Rhone-Rotwein zu entwickeln. Die Weißweine entstehen aus der Assemblage von Rebsorten wie Grenache Blanc, Clairette, Marsanne oder Bourboulenc. Andere Terroirs mit meridionalem Charakter wie Luberon und Diois wurden ebenfalls dem Rhonetal angegliedert. 

Jetzt laden wir Sie dazu ein, unsere Auswahl an Crus aus dem Rhonetal zu verkosten.

app
SCAN TO DOWNLOAD OUR APP
APP qr CODE
preloader